fbpx

Our Daily Trips

Like old school sailors we keep our daily trip journals & reports, feeding our blog on a daily basis with the best selection of photos and stories to tell, registering everything. Check out the amazing stories and photos we collect every day...

23.01.2019 – Die Wissenschaft hinter den Sichtungen

23.01.2019 – Die Wissenschaft hinter den Sichtungen

Die Crew und Gäste an Bord der Stenella durften einige schöne Begegnungen heute Nachmittag genießen. Unser Späher führte uns direkt am Anfang schon zu einer Herde von Großen Tümmlern (Tursiops truncatus) die neben einer große, verstreute und schüchterne Gruppe von Kurzflossen-Pilotwalen (Globicephala macrorhynchus) schwammen. Kurz darauf, wurden wir über einer kleinen Schule von Kurzschnabel-Gewöhnliche-Delfine (Delphinus delphis) informiert, die westlich vor der Küste von Paul do Mar jagten, und düsten direkt dorthin. Die Gruppe war sehr interaktiv und einige der Tiere reiteten sogar elegant die Bugwellen unseres Bootes während andere neben uns entlang gleiteten.

Vor der heutigen Tour, nahmen Mitglieder unseres Teams an der MARCET-Sitzung teil, eine dreitägigen Veranstaltung, die im Walmuseum in Caniçal stattfand. Das Ziel des MARCET-Projektes ist es, ein zuverlässiges Informationsnetzwerk aufzubauen, um die Dynamik der Meeressäugerpopulationen zu forschen und zu überwachen. Unter den Teilnehmern waren Wissenschaftler aus dem Walmuseum und dem ozeanischen Institut von Madeira, Forscher von der Universität von Las Palmas auf den Kanaren sowie auch Wissenschaftler aus Andalusien, ein Mitglied einer NGO auf den Kapverden und ein Tierarzt der gestrandete Meeressäuger an den Küsten von Senegal behandelt. Natürlich nahmen auch Vertreter von Whale-Watching Firmen aus Madeira, den Kanaren und den Azoren teil.

Der Aufbau eines kollaborativen Netzwerks ist ein komplexer, aber absolut wichtiger Prozess für die Überwachung von Meeressäuger und sollte uns helfen, ein umfassenderes Verständnis darüber zu erlangen, wie sie und die Ökosysteme, in denen sie leben, geschützt werden können. Als Top-Räuber sind Meeressäuger auch wichtige Indikatoren für den Gesundheitszustand von trophischen Netzwerken im Ozean, also kommt dieser Schutz nicht nur ihnen zugute. Unser Team hat so viele schöne Begegnungen mit diesen Tieren genossen. Das Mindeste, was wir tun können, ist, sie und ihren Lebensraum so gut wie möglich zu schützen.

Von Paula Thake

Sichtungen des Tages

10:00 Große Tümmler, Kurzschnabel-Gewöhnliche-Delfine, Kurzflossen-Pilotwale

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Book Now