Schnorcheln mit Delfinen
im offenen Meer

Delfine in ihrem natürlichen Lebensraum, dem offenen Meer, zu erleben, kann eine intensive Erfahrung sein.
Wir können und wollen uns dem “Schnorcheln mit Delfinen” nicht entziehen, weil wir aus eigener Erfahrung wissen, wie großartig und berührend dieses Erlebnis sein kann.
Diese Fahrten bieten wir ausschliesslich für Gäste an, die zu den Tieren ins Wasser gehen möchten.
So schaffen wir eine wichtige Rahmenbedingung, um diese Aktivität zum unvergesslichen Erlebnis zu machen.
Wir schwimmen nicht wirklich mit den Delfinen, wir begeben uns vielmehr zu den Meeressäugern ins Wasser, um sie von dort aus besser und mit mehr Sinnen erleben zu können.
In dieser Situation lassen wir uns passiv an der Meeresoberfläche treiben.
Der vielerorts gebräuchliche Begriff “Delfinschwimmen” ist unserer Meinung falsch gewählt und führt zu falschen Assoziationen.
So nennen wir diese Aktivität nicht „Delfinschwimmen“.

Besondere
Merkmale der Tour

Wir fahren mit maximal 8 Gästen,
die mit Delfinen schnorcheln möchten.
Zusätzlich können noch 4 Begleitpersonen
mit an Bord.

Jeder Gast ist ausgestattet mit Handtuch,
Badeanzug, Windjacke.

Skipper und guide entscheiden wer,
wann und wieviele Gäste gleichzeitig zu den
Meeressäugern ins Meer dürfen.

In ihre Überlegungen ziehen sie die
jeweilige Gruppensituation,
das Verhalten der Tiere und deren
Interaktionsbereitschaft und die körperliche
Verfassung der Teilnehmer mit ein.

Preise

70€ Erwachsene
48€ Kinder
Teilnehmer, gross, wie klein müssen gute Schwimmer sein!

Abfahrtszeiten:

Sommersaison * (April-September)
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag um 8.30
(beinhaltet eine obligatorische Einführung)

Wintersaison* (Oktober-Mai)Mittwoch und/oder Samstag um 9.00Uhr(beinhaltet eine obligatorische Einführung)

Diese Aktivität bieten wir auch für Gruppen an.

Bitte beachten Sie folgendes:

*Ein Neoprenanzug ist das ganze Jahr über zu empfehlen,
doch im Winter, ist es verpflichtend einen Neoprenanzug zu tragen
(wir vermieten keine Neoprenanzüge)

Für jeden zahlenden Schnorcheler spenden wir 5€ an das
Rick O‘ Barrys Dolphins Project

Allgemeine Bedingungen

Wir arbeiten nach den regionalen Gesetzen
Der Schwimmer bleibt passiver Zuschauer.

Es ist sehr wichtig, daß Sie selber mit Schnorchel
und Maske vertraut sind!

So wie bei unseren Whale Watching Touren
dürfen wir nicht vergessen das wir
es mit freier Natur und wilden
Tieren zu tuen haben.

Wir können ihnen keine Garantien für das,
was die Natur uns schenkt, geben.
Und es kann auch Gründe geben,
weswegen Sie, als zahlender Gast,
von unsere Crew nicht zu den
Tieren gelassen werden.

Finanzielle Rückerstattungen sind ausgeschlossen

Unsere Annäherung

Es ist unsere höchste Priorität, uns daran zu erinnern, dass wir es immer mit wilden, freilebenden Tieren zu tun haben und wir die Gäste in ihrem Element sind.
Vor Madeira ist es erlaubt, mit zwei unterschiedlichen Arten zu schnorcheln: Gewöhnliche Delfine (Delphinus delphis),
unsere Winterdelfine und Atlantische Fleckendelfine (Stenella frontalis), unsere Sommer Delfine.

Schnorchel- Touren finden nur statt, wenn die generellen Bedingungen erfüllt sind, welche im Vorfeld von der Crew und dem Späher geklärt werden.
Wie auch immer, dürfen wir nicht vergessen, dass wir es mit Natur zu tun haben und diese ist für uns Menschen nicht immer vorhersehbar.
Wir können und möchten keine Garantie für das geben, was die Natur uns schenkt.

Eine sanfte und sichere Annäherung für beide Seiten hat für uns die höchste Priorität.
Aus diesem Grund bitten wir unsere Gäste unsere ethischen Prinzipien zu respektieren, während sie mit diesen wunderschönen Tieren schwimmen.
Diese Prinzipien werden in den Details und in der Einführungsrede näher erläutert und werden von den Teilnehmern mit ihrer Unterschrift bestätigt.

Wie auch bei der Walbeobachtung können wir eine Sichtung nicht garantieren.
Möglicherweise mag es Gründe geben, die unsere Crew für wichtig erachtet, den zahlenden Gast nicht ins Wasser zu lassen.
Dies könnte zum Beispiel aus Sicherheitsgründen für die Gäste oder für das Wohlergehen der Tiere geschehen und muss von allen Teilnehmern ohne Diskussionen akzeptiert werden.

Bevor Sie an Bord gehen…

Was können Sie tun, um sich Bestens vorzubereiten?

– Sie sollten mit der Maske, dem Schnorchel und dem Schwimmen in der offenen See vertraut sein. Auf diese Weise, können Sie all Ihre Aufmerksamkeit komplett auf die Tiere richten.

– Ein gut sitzender Badeanzug (kein Bikini)/Badehose gibt mehr Selbstvertrauen. Oder Sie tragen ein T’Shirt über dem Bikini.

– Sie müssen gesund und frei von Infektionen sein.

– Beim Schnorcheln mit Maske ist es für Brillenträger nicht möglich ihre Brille zu tragen. Bitte nutzen Sie dafür am besten Kontaktlinsen. Auch in Ihrem Interesse für eine scharfe Sicht unter Wasser.

– Bitte vergessen Sie nicht, dass Ihre eigene physische Kondition, ihr Erleben und das der anderen im Wasser bestimmen wird.

– Falls möglich, bringen Sie bitte Ihr eigenes Equipment (Schnorchel, Maske, Badeanzug) mit. Andernfalls kann Lobosonda eine Maske und Schnorchel zur Verfügung stellen.

– Falls Sie unsere Maske und Schnorchel nutzen, sind Sie für das Equipment verantwortlich. Bitte geben sie dies in gutem Zustand zurück, sonst müssen wir es Ihnen berechnen. Bei Verlust der Maske beträgt dies 35€ und beim Verlust des Schnorchels 15€.

Wie sollten Sie sich im Kontakt mit den Meeressäugern verhalten?

– Gleiten Sie langsam, ruhig und vorsichtig ins Wasser.
– Vermeiden Sie schnelle Bewegungen.
– Entspannen Sie und treiben an der Oberfläche.

– Stellen Sie immer wieder Augenkontakt zur Crew her.
– Seien Sie geduldig und lassen Sie die Tiere entscheiden, was sie tun möchten.
– Fassen sie die Tiere unter keinen Umständen an.
– Stellen Sie sicher, dass der Blitz der Unterwasserkamera ausgestellt ist.
– Überschätzen Sie nicht Ihre Fähigkeiten
Es ist für uns unmöglich, ihre physische Kondition und Fähigkeiten im Wasser vorher oder während der Tour einzuschätzen. Wir wissen nicht, wie Sie reagieren, wenn Sie plötzlich an der Oberfläche treiben, mit 1000m unter sich, oder wenn ein großer Fisch auftaucht.

Wir erwarten nicht, dass Sie Taucher sind, aber auch nicht, dass Sie kaum schwimmen können. Aus diesem Grund, wird von allen Teilnehmern erwartet, eine Erklärung zu unterschreiben, in der es um die Eigenverantwortlichkeit geht, so dass Lobosonda nicht für mögliche Unfälle zur Verantwortung gezogen werden kann.