Our Daily Trips

Like old school sailors we keep our daily trip journals & reports, feeding our blog on a daily basis with the best selection of photos and stories to tell, registering everything. Check out the amazing stories and photos we collect every day...

01.09.2018 – Meereskuss der Delfine

01.09.2018 – Meereskuss der Delfine

Mariana, ein kleines portugiesisches Mädchen auf unserer Morgentour sagte einen sehr poetischen Satz! Die Delfine ritten in der Bugwelle des Bootes und sie war entzückt, als einige Spritzer Meerwasser, verurascht durch die Delfine, sie trafen. Freudestrahlend sagte sie: Das ist der Meereskuss der Delfine! Wie wunderschön gesagt, wie poetisch, wie berührend!

Bei Begegnungen wie heute, wenn wir dabei sein dürfen, wie diese Tiere voller Anmut durch die blauen Weiten ziehen, da kann einem schon mal poetisch zumute werden. Manchmal erscheint es mir, als ob diese wunderbaren Delfinwesen eigentlich aus einer besseren Welt kommen und so mal eben in unserer realen Welt aufgetaucht sind, um uns an die Schönheit, Eleganz und Vielfalt unserer Erde zu erinnern.

Meeressäuger sind keine Viecher, sie sind fühlende Wesen. Sie erleben Trauer, Mitgefühl und Freude. Sie sind wahre Lehrmeister in Sachen Althruismus und Teamarbeit. Nur ein paar kleine Beispiele:

Erinnern Sie sich an die Orca-Dame J35, die vor einiger Zeit in den Medien war? Sie betrauerte ihr totes Kalb für 17 Tage, trug es 1000 Meilen mit sich, bevor sie es der See übergabe. Zur selben Zeit erlebten wir solch einen Trauerprozess mit Pilotwalen vor Madeira (siehe Blog 11.08.2018 – Eine Liebeserklärung). Wie berührend war doch das Trauerverhalten dieser wunderschönen Tiere und der Beistand und Schutz der Gruppe.

Wenn ein kranker Delfin nicht in der Lage ist, sich selbst an der Oberfläche zu halten, um zu atmen, tragen/halten ihn seine Artgenossen.

Strandende Pilotwale müssen aus dem Wasser genommen werden, damit es nicht zu Massenstarndungen kommt. Solange die Tiere miteinander kommunizieren können, kommen andere Tiere, nahe an den Strand, einfach, weil ihr Beistandsverhalten so ausgeprägt ist und sie keinen aus ihrer Gruppe zurücklassen.

So viele Berichte gab es schon, in denen Buckelwale sich für Delfine und Robben einsetzen, um sie vor Orca-Angriffen zu schützen. Sie greifen ein, obwohl es sich nicht um ihre eigenen Artgenossen handelt.

Steht eine Geburt bei Delfinen an, wird die werdende Mutter in die Mitte der Gruppe genommen, um sie vor Haiangriffen zu schützen. Eine Hebamme steht ihr zur Seite.

Vor einigen Jahren, berichteten Rettungsschwimmer aus Neuseeland, die bei Training eine Bucht durchschwammen, dass sie von Delfinen eingekreist und nicht aus deren Mitte entlassen wurden. Wie sich herausstelle, hielt sich ein weiser Hai in unmittelbarer Nähe auf. Die Delfine taten, was sie mit ihresgleichen tun würden, sie nahmen die “Schwachen” in die Mitte, um sie zu schützen.

… und es gibt so viel mehr Beispiele dieser Art!

Es macht mich sprachlos, wenn Menschen im Namen ihrer eigenen Allmacht phantasier, diese Tiere fangen, quälen, töten. In solchen Fällen schäme ich mich, für all die Ignoranz, die Grausamkeit gegen diese wunderschönen Meeressäuger. Heute gehen wir in den September … der Monat, in dem das böse Treiben in Taiji/Japan erneut seinen Lauf nimmt.

Im Sommer frönt man auf den Färöer-Inseln dem mordlustigen Hobby, Pilotwale zu schlachten … alles im Name der menschlichen Tradition! Island ist dieses Jahr außer Kontrolle und tötet zu Massen Finnwale, die auf der Liste der bedrohten Arten steht … Überfischung, Verfangen in Fischernetzen, Tunfischfang, Lärmverschmutzung, Plastik …. was ist bloß mit uns Menschen, dass wir nicht wertschätzen, schützen, was nicht nur unsere, sondern auch die Heimat vieler wundersamer, wunderbarer Wesen ist? Ich wünschte mir, dass Menschen mit dem Herzen schauen, denn dann wäre nur noch Achtsamkeit und Staunen möglich! (Bitte denken Sie an unsere Petitionen unter Meeresschutz)

Die Trauerbekundungen, der Altruismus, der gegenseitige Schutz, ihr Teamgeist, das Beistandsverhalten, die Freude am (Miteinander)Sein löst bei mir Ehrfurcht und Bewunderung aus. Wir können wahrlich lernen, von Natur, vom Meer, von Walen und Delfinen. Heute durften wir uns von Atlantischen Fleckendelfinen (Stenella frontalis), Großen Tümmlern (Tursiops truncatus)und Pilotwalen (Globicephala macrorhynchus)verzaubern lassen. Letztendlich ist jede Begegnung mit Meeressäugern immer ein Geschenk an uns, ein Meereskuss der Delfine oder Wale.

Von Fatima Kutzschbach

Sichtungen des Tages

Ribeira Brava

15:00 Atlantische Fleckendelfine

Stenella

09:00 Atlantische Fleckendelfine, Pilotwale, Große Tümmler

12:00 Atlantische Fleckendelfine, Pilotwale

15:30 Atlantische Fleckendelfine

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Book Now